Schuljahr 2017/18

Formen gestalten mit Geobrettern

Die Kinder aus der Klasse 1b kennen die Fachbegriffe für Flächenformen, Rechteck, Quadrat und Dreieck.

 

Viel Spaß macht es, mit Gummis auf Geobrettern Muster und Figuren aus den Formen zu gestalten.

Vom Schulgarten auf den Teller

Die Klasse 1b hat viel Spaß mit ihrem Beet im Schulgarten: Jedes Kind hat einen Ringelblumensamen gesät. Jetzt im Juni blühen die Ringelblumen in leuchtenden Farben.

Im April haben die Kinder Kräuter eingepflanzt: Schnittlauch, Petersilie, Minze und Rucola.

 

Im Juni haben die Schülerinnen und Schüler dann mit den Kräutern einen leckeren und gesunden Kräuterquark zubereitet. Dabei haben mehrere Mütter mitgeholfen. Vielen Dank! 

Schneckenprojekt

Mitte April sind bei uns 12 Weinbergschnecken eingezogen. Ihr Terrarium haben wir so eingerichtet, dass sich die Schnecken wohlfühlen.

 

Wir kümmerten uns sehr gut um die Schnecken. Es gab viele Aufgaben:

-        Füttern mit Gurke, Salat, Löwenzahn,…

-        Frisches Wasser in die Tonschale geben

-        Terrarium mit Wasser einsprühen

-        Essensreste und Kot entfernen

 

Bei den ersten Beobachtungen sahen wir die Körperteile der Schnecke und lernten die Fachbegriffe kennen. Dann erzählten wir uns, was wir schon über Schnecken wissen. Aber es tauchten auch viele Fragen auf, die wir in Gruppen sammelten und notierten.

 

In den nächsten Wochen durften wir die Schnecken im Terrarium beobachten, aber immer wieder auch an die Gruppentische holen, um Beobachtungsaufgaben und kleine Experimente zu machen.

 

Wir sahen, dass die Schnecke auf einer Schleimspur gleitet und sich ihr Fuß in Wellen vorwärtsbewegt. Schnecken sind auch gute Kletterer, weil der klebrige Schleim sie festhält. Beim Füttern konnten wir erkennen, dass die Schnecke eine Raspelzunge hat und damit sogar Eierschalen fressen kann. Sie braucht den Kalk, damit ihr Haus wachsen kann.

 

In der Schneckenwerkstatt gab es Informationsmaterial zum Nachlesen und Arbeitsblätter über Verhalten und Feinde der Schnecke, die Winterstarre und die Vermehrung.

 

Schnecken sind interessante Tiere und gar nicht eklig.

 

Im Kunstunterricht malten wir Schneckenbilder, wir sangen und reimten zum Thema Schnecke und lernten das Gedicht. „Sieben kecke Schnirkelschnecken“ von J. Guggenmos auswendig.

Wir hörten die Geschichte „Ein neues Haus für Charlie“. Es war schön, dass die Tiere Charlie helfen wollten, obwohl wir inzwischen wussten, dass eine Schnecke ihr Haus nicht wechseln kann. Körper und Haus sind fest verbunden. Trotzdem war die Geschichte lustig und spannend. Jeder durfte – so wie bei Charlie – ein eigenes buntes Schneckenhaus gestalten.

 

 

Zum Abschluss machten wir ein Quiz, mit Fragen, die wir uns als Hausaufgaben überlegt hatten. Zur Belohnung gab es Haribo-Schnecken. 

Büchereibesuch der 1a

Am 27.4. waren wir zum ersten Mal in der Bücherei. Dort gibt es viele tolle Bücher und es ist sehr gemütlich. Wir durften alles anschauen. Unten sind die Bücher für uns und oben die Bilderbücher.

Wir durften uns Bücher aussuchen und leihen. Jedes Kind einen Büchereiausweis bekommen. Alle drei Wochen gehen wir mit der Klasse in die Bücherei und holen uns neues Lesefutter.

Wir bekommen ein Passwort für Antolin. Damit können wir am Computer Quizfragen beantworten, wenn wir ein Buch gelesen haben. Wenn die Klasse viele Punkte gesammelt hat, gibt es eine kleine Überraschung.

Die Erstklässler als Baumeister

Bauen und Konstruieren ist ein Bereich des Heimat- und Sachunterrichts, der seit 2014 fest im Lehrplan der Grundschule verankert ist.

Die Kinder aus den Klassen 1a und 1b haben zuerst mit Bauklötzen getestet, welche Türme von einem Spielzeugauto nicht so leicht umzufahren sind: Ein Turm, der unten breiter sind, steht fester!

Dann haben die Schülerinnen und Schüler auf dem Papier Modelle von stabilen Türmen erstellt.

 

Der dritte Schritt war das Bauen von eigenen Gebäuden aus bunten Maisstücken. Im Team konnten die Kinder ihre Ideen austauschen und über ihre Vorgehensweise sprechen. Überraschende und faszinierende Gebäude sind enstanden: